Donnerstag, 3. Dezember 2015

Die Chroniken der Seelenwächter #1

Quelle: Greenlight Press
Die Chroniken der Seelenwächter #1 - 
Die Suche beginnt
von Nicole Böhm  

Erscheinungstermin: 20. August 2014 
ebook
141 Seiten
ISBN: 978-3-958340015 
€ 0,99  
Taschenbuch (jeweils 2 Romane): € 9,90 






die Autorin: 

Nicole Böhm wurde 1974 in Germersheim geboren. Sie reiste mit 20 Jahren nach Phoenix, Arizona, um Zeichen- und Schauspielunterricht am Glendale Community College zu nehmen. Es folgte eine Ausbildung an der American Musical and Dramatic Academy in New York, bei der sie ihre Schauspielkenntnisse vertiefte. Das Gelernte setzt sie heute ein, um ihre Charaktere zu entwickeln. Sie lebte insgesamt drei Jahre in Amerika und bereiste diverse Städte in den USA und Kanada, die nun als Schauplätze ihrer Geschichte dienen.
Nach einigen kleineren Engagements kehrte sie zurück nach Deutschland, wo sie als Assistentin einer Rechtsabteilung arbeitet. Sie fotografierte jahrelang nebenberuflich für eine Tierfotoagentur und verkaufte ihre Fotos an Bücher oder Magazine. Zurzeit lebt sie mit ihrem Mann und Pferd Bashir in der Domstadt Speyer. Sie ist Mitglied im Bundesverband junger Autoren und erstellt ihre eigenen Grafiken für ihre Geschichte.


Klappentext:

Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders endet, als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf zwischen Licht und Schatten verknüpft.

Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und den Schattendämonen. Nicole Böhm verknüpft uralte Sagen mit Ereignissen der Gegenwart.


Zitate:

"Die Unfähigkeit meiner Beute verdarb mir den Geschmack an der Jagd. Ich sollte es rasch beenden, anstatt noch weiter mit ihr zu spielen." Position 43
"Was hätte dieses alte Gemäuer mir antun sollen? Mit Spinnweben nach mir werfen, bis ich tot umfiel?" Position 507
„Sie lächelte. Naja, sie versuchte es zumindest. Es sah eher aus, als hätte sie Sodbrennen." Position 635

Charaktere:

Jaydee, der Seelenwächter, verspürt unnatürlich viel Spaß an der Jagd nach Dämonen. Er liebt es, sie leiden zu sehen und hasst es im Gegenzug, wenn diese sich auf der Flucht ungeschickt anstellen und es ihm somit zu leicht machen. Er genießt ihren Schmerz und verspürt keinerlei Mitleid. Aber schnell wird klar, dass es Gründe für ihn gibt, so zu empfinden. Denn mit Dingen wie Vertrauen, Freundschaft und menschlicher Nähe kennt er sich nicht wirklich aus, dafür mit Schmerz und Einsamkeit. 

Jessamine, die von ihrer Mutter verlassen wurde, lebt mit ihrem Vormund und ihrer Fylgja Violet -einem Schutzgeist- unter einem Dach. Da Jessamines Aura leuchtet wie eine Supernova, soll Violet dafür sorgen, dass diese abgedeckt ist. Denn helle Auren mögen Dämonen besonders gern ;) Leider ist Jessamine zu stur, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hat und begibt sich auch mal in Gefahr, indem sie unüberlegt ihre Fylgja abschüttelt. Vor allem dann, wenn sie auf der Suche nach der Wahrheit über ihre Mutter ist.


Meinung:

Gleich zu Beginn des Buches wird der Leser ohne Umwege mitten in die Geschichte katapultiert. Während wir Jaydee bei einer blutigen Schattendämonenjagd kennenlernen, bereitet Jessamine in einer alten Kirche ein Ritual zur Beschwörung eines Geistes vor. 

Bereits auf den ersten Seiten erwarten uns Spannung und Magie, die den Leser sofort fesseln. Leider haben beide wohl schon bessere Tage gesehen, denn irgendwie geht alles schief. Wobei es bei Jessamine noch etwas schlechter läuft, denn sie findet sich in größter Gefahr wieder, aus der ein Ausweg nahezu unmöglich erscheint. Aber war sie tatsächlich nur zur falschen Zeit am falschen Ort, oder hat ihre Aura gar eine ganz andere Bewandtnis???

Ich muss ja sagen, dass ich dieser Reihe von Anfang an kritisch gegenüberstand. Nicht, weil sie nicht spannend und interessant geklungen hätte, sondern eher wegen dem Format. 12 ebooks à ca. 140 Seiten, das ist eigentlich eher nicht so meins. Dementsprechend hat es etwas länger gedauert, bis ich mich rangewagt habe. 

FEHLER! Kann ich nur sagen...

Nicole Böhm hat es geschafft, eine fantasievolle und faszinierende Welt voller Dinge wie Selbstheilungskräfte, Teleportation, Dämonen, Schutzgeister, und, und, und... zu kreieren, die mich total begeistern konnte. Hier findet man wirklich alles. Spannung, Emotionen aber auch unheimlich viel Magie. 


Und selbstverständlich kommt auch das Menschliche nicht zu kurz. 
Die Kapitel sind immer im Wechsel aus Jaydees und Jessamines Sicht geschrieben -jeweils aus der Ich-Perspektive-, was das Lesevergnügen durch tiefere Charaktere und Empfindungen noch verstärkt. Hierbei hilft natürlich auch die Tatsache, dass fast alle Protagonisten des Öfteren sarkastisch unterwegs sind. Ein guter Schmunzler zur rechten Zeit, lässt mir Protas fast immer sympathischer werden, als sie es sowieso bereits sind ;) 

Sehr gut gefällt mir auch der wirklich bildhafte Schreibstil, der einem so manches Mal selbst Gerüche in die Nase treibt, oder auch Bilder vor Augen führt, die man eventuell lieber ausgelassen hätte :D 
Aber am allerwichtigsten: 
Ich muss unbedingt schnellstmöglich weiterlesen, deshalb eine klare Empfehlung an alle, die magische, aber auch gefährliche und vor allem geheimnisvolle Welten mögen :)   


mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen



Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen