Donnerstag, 28. Mai 2015

Die rote Königin - Jeder kann jeden verraten

Quelle: Carlsen
Die rote Königin 
(Die Farben des Blutes Band 1)


Originaltitel: Red Queen / SerieDie Farben des Blutes
Originalverlag: HarperTeen, New York, 2015
aus dem Amerikanischen von: Birgit Schmitz

Erscheinungstermin: 28. Mai 2015 (HC) / ebook bereits erhältlich
512 Seiten, ab 14 Jahren, 14,9x21,9cm
ISBN: 978-3-551-58326-0
€ 19,99 [D] € 20,60 [A] | sFr 28,90 [CH]
ebook € 9,99 [D] sFr 13,00 [CH] 
(akt. Sonderpreis bis 28.05., danach € 13,99) 

Verlag: Carlsen




die Autorin:

Victoria Aveyard wuchs im Osten der USA auf, in einer Kleinstadt in Massachusetts. Von dort zog sie an die Westküste, um in Los Angeles an der University of Southern California Drehbuchschreiben zu studieren. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen – und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Road Trips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei der Serie "A Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer" weitergeht.


Klappentext:

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Viktoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.


Zitate:
"Unsere Rücken sind gebeugt von der Arbeit, von unerfüllten Hoffnungen und der unvermeidlichen Enttäuschung über unser Los." Pos. 83
"Sie kämpfen, um ihre Stärke und Dominanz zu beweisen. Ihr habt uns nichts entgegenzusetzen. Wir sind euch in jeder Beziehung überlegen. Wir sind Götter. Diese Botschaft steckt in jedem ihrer mit übermenschlicher Kraft ausgeführten Schläge. Und sie haben absolut recht." Pos. 106
"Das ist die wahre Trennungslinie zwischen Silbernen und Roten: die Farbe ihres Blutes. Diese simple Unterschied macht sie aus irgendeinem Grund stärker, schlauer, besser als uns.Pos. 164
"Von jetzt an bis zum Ende deiner Tage musst du lügen. Dein Leben hängt davon ab, kleine Blitzwerferin.Pos. 1531

Charaktere:

Mare ist ein junges Mädchen, dass sich auf Grund fehlender Fertigkeiten als Taschendiebin durchschlägt. Sie träumt wie alle Roten von einem besseren Leben, denn auch sie muss mit der Unterdrückung, der Angst und der Gewalt leben.

Zuhause hat sie es auch nicht gerade einfach, denn entgegen ihrer Schwester Gisa, hat sie keine besonderen Talente oder Fertigkeiten und sie spürt, dass ihre Eltern es gerne sehen würden, wenn sie mehr wie Gisa wäre. Darunter leidet sie sehr, sie fühlt sich oft minderwertig und unzulänglich. Sie würde gerne besser gefallen und das verbittert sie. Da ihr 18. Geburtstag bevorsteht und sie keine Stelle gefunden hat, steht ihr die Einberufung in den Krieg bedrohlich nahe bevor. Sie ist naiv, trotzig und kann sich nicht unterwerfen. Selbst wenn Vorsicht angebrachter wäre, lässt ihr Stolz es nicht zu, dass sie Dinge auch einfach mal stillschweigend hinnimmt, ohne sich zu wehren.


Meinung:

Mare lebt in einer Welt, in der die strikte Trennung von Rot und Silber herrscht. Die Menschen mit silbernen  Blut haben Fähigkeiten, die sie deutlich von den Roten abheben. Die Ausprägungen sind unterschiedlich und zumeist vom Haus abhängig, von dem das jeweilige Individuum abstammt. Ob übermenschliche Kraft, Schnelligkeit, Gedankenmanipulation oder die Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen, es gibt nichts, was es nicht gibt. Und dies ist nur ein kleiner Teil der Fähigkeiten der Silbernen, wodurch die Roten gezwungen sind, ein Leben in Demut, Unterdrückung und Gehorsam zu leben. Sie sind geboren um zu Dienen und geduldet, solange sie dies tun. Ansonsten drohen ihnen Strafen bis hin zur Hinrichtung.

Als Angehörige der minderwertigeren Klasse der Roten, sind auch Mare und ihre Familie gezwungen ein Leben in Armut zu führen. Wer keine Arbeitsstelle hat, muss mit 18 in den Krieg, in dem der Großteil der Roten für die Ziele der Silbernen verheizt wird. So hat sie schon 3 ihrer Brüder in den Krieg ziehen sehen, nur ihre Schwester Gisa hat eine Stelle und somit die Hoffnung ein mehr oder minder geregeltes Leben führen zu können. Sie ist die Hoffnung der Familie, das geschickte, hübsche Kind, wohingegen Mare kurz vor dem Schicksal steht, in den Krieg zu müssen.
Eine Verkettung von Zufällen führt sie an den Königshof, mitten ins gefährliche und womöglich todbringende Netz aus Intrigen und Lügen. Durch einen Unfall während der Königinnenkür stellt sich heraus, dass auch Mare eine Begabung besitzt, die der der Silbernen nicht unähnlich ist…
Als eine Bedrohung der silbernen Ordnung durch ihre Andersartigkeit, wird sie vom Königspaar gezwungen, das von ihnen erdachte Spiel mitzuspielen, nicht nur wegen sich, sondern auch um des Überlebens Willen ihrer Familie. Aber ist das überhaupt möglich? Schnell muss sie lernen, dass die Welt nicht nur schwarzweiß ist, sondern auch viele Grauschattierungen aufweist. Letzten Endes hat jeder seine eigenen Ziele und jeder kann jeden verraten… 
Von jetzt auf gleich ist sie auf Gedeih und Verderb der Gnade und dem Wohlwillen des königlichen Ehepaares ausgeliefert. Und diese sind nicht gerade für ihr Mitgefühl bekannt. Schnell wird klar, dass jeder Fehler ihrerseits gleichzeitig ihr letzter sein könnte…

Die rote Königin hat mich echt überzeugt. Mit bildhaftem Schreibstil, der einen den Pomp und Luxus der Silbernen -ihre Gebäude, ihren Reichtum-, aber auch die Armut der Roten –abgenutzte Wohnungen, streng rationierter Strom, usw.- schildert, kreiert Victoria Aveyard eine Welt, die man beinahe sehen kann. Die undurchsichtige und bedrohliche Stimmung, die das Buch über das Geschehen um Mare vermittelt, lässt einem in einem Nebel aus Intrigen, Angst, aber auch Hoffnung und Mut oft fasziniert zurück. Wirrungen, Verstrickungen aber auch Täuschungen begleiten den Leser und machen aus der Geschichte einen wirklich tollen Auftakt, mit so manchen unerwarteten Wendungen. Ich war durchgehend gefesselt, habe mitgefiebert und gelitten. Nun bleibt mir nur noch händeringend Band 2 entgegenzufiebern :)


mein Fazit: 
                                 5 von 5 Sternen


Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Kommentare:

  1. Ja, ja, ich lese es ja auch bald! :-) dann werden wir wieder sehen, wie sehr unsere Meinungen voneinander abweichen! :-)))) LG

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    dieses Buch muss ich auch dringend weit nach oben auf meine Wunschliste schieben. Bisher habe ich nur sehr positive Meinungen gelesen.
    LG anja

    AntwortenLöschen
  3. Hey, hört sich echt super und interessant an. Villt wird es demnächst bei mir einziehen.

    Lg lara

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    auf dieses Buch warte ich schon seit Monaten und nächste Woche darf es endlich bei mir einziehen! Nach dieser tollen Rezension bin ich schon sehr gespannt darauf ob es mich auch so begeistern kann!
    VLG Conny

    AntwortenLöschen
  5. Huhu :)
    Das hört sich wahnsinnig gut an und ich bin gespannt wie ich es finden werde.
    Liebe Grüße Susi Aly

    AntwortenLöschen
  6. Huhu Liebes,

    Das ist so gemein! Das Buch lacht mich aus dem Regal heraus an, ich hab es immer wieder in der Hand und würde am liebsten sofort los lesen! Aber davor muss ich erst noch 2 andere Bücher lesen, denn dazu wird es die kommenden Wochen Blogtouren geben.
    Bald ist es aber fällig! Ich freu mich schon total!

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das klingt ja richtig gut!
    Am liebsten würde ich es mir sofort bestellen, doch ich habe schon zu viele Bücher bestellt. Ich muss es schaffen stark zu sein :-D Ob es mir gelingt ist allerdings fraglich ;-)

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
  8. Hey,
    Sehr ausführliche und schöne Rezi.:)
    In dem Punkt der lebhaften und ausführlichen Beschreibungen geb ich dir Recht.
    Jedoch hat mich die Geschichte an einigen Stellen leider etwas zu sehr an die Panem-Trilogie erinnert.
    Ich freue mich aber trotzdem, genauso wie du, auf den 2. Teil.:)
    LG
    Katja von http://livrooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen