Sonntag, 2. November 2014

Blutmagier: Sonnenfinsternis Ein interessanter Trilogie-Auftakt mit Schwächen

Quelle: Thalia
Blutmagier - Sonnenfinsternis

von Sandra Todorovic

Erscheinungstermin: 19. Oktober 2014  

ebook, 
171 Seiten  
ISBN: 978-3730915578
aktuell kostenlos 

VERLAG: BOOKRIX










die Autorin:

Sandra Todorovic wurde am 23. September 1986 geboren. Sie lebt und arbeitet in Zürich.



Klappentext:

Ein Schicksal, vor Jahrhunderten geschrieben, soll nun seine Erfüllung finden:

Sie wird kommen, einem Engel gleich. Wenn Sonne und Mond am Himmel vereint. In den Träumen der Wächter wird sie sein. Ihr Herz rein, voller Unschuld und ohne jede Böswilligkeit. Ihr Blut ist das Elixier der Macht. Beschützt muss sie werden, bis der Mond schwarz ist wie die Nacht.

Olivia hat keine Chance, sich gegen die Entscheidung ihrer Eltern zu stellen, als diese sie in einem züricher Internat unterbringen. Olivia sieht es als Gefängnis. Doch sie beugt sich allen Zwängen, ohne zu wissen, dass das, was sie hier erwartet, ihr Leben und sie selbst verändern werden. Sie vermisst ihre Freunde und ihr Zuhause. Doch in der Mitschülerin Alexis findet sie eine Freundin, der sie vertrauen kann und die mit ihr durch das Feuer gehen würde. Sie lernt Jayden Evens kennen. Der im ersten Moment ein wenig merkwürdig scheint, aber ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht. Der Junge mit den dunklen, grünen Augen, trägt einen Teil dazu bei, dass Olivia sich täglich wohler fühlt. Ohne zu ahnen, was auf sie zukommt, gerät sie immer mehr in seinen Bann.

Ihre Welt wird ins Wanken geraten und Geheimnisse werden offenbart, die Jahrhunderte im Verborgenen lagen.



Charaktere:

Olivia, die von ihren Eltern ins Internat „abgeschoben“ wird, fühlt sich allein und im Stich gelassen.
Sie ist ein offenes Mädchen, das schnell Anschluss findet und so auch recht sympathisch, wenn auch dickköpfig rüberkommt.



Meinung:

Dieser Trilogieauftakt lässt mich mit gemischten Gefühlen zurück.

Die Story an Sich ist gut und hat viel Potenzial, das könnte noch recht interessant werden! Was hat es mit der Blutmagie auf sich, wie passt Jayden ins Bild und ist alles, wie es scheint, oder werden wir noch eine böse Überraschung erleben? Die Prophezeiung und das Geheimnis um Markus (hier wird nix verraten ;)) tun ihr Übriges, um den Leser zu fesseln. 
Die Schreibweise ist flüssig mit relativ kurzen Kapiteln, das mag ich ja immer besonders ;) 

Was mir nicht so gut gefällt, ist, dass das Ganze für mich fast mehr wie eine Zusammenfassung erscheint, als ein normales Geschichte. Ich bin generell kein Freund von Seitenfüllerei mit Landschaftsbeschreibungen oder Ähnliches, aber hier wäre mehr auch wirklich mehr gewesen ;) Es ist alles kurz und knapp geschildert, stellenweise habe ich mich gefühlt, als hätten Passagen gefehlt. Der größte Nachteil daran ist, abgesehen davon, dass die Story so leider etwas holprig rüberkommt, dass mir, etwas die Tiefe der Charaktere fehlt. Was sich natürlich auch in meiner knappen Charakterbeschreibung niederschlägt ;)

Da mir die Story gut gefällt und ich gerne wüsste, wie es weitergeht, hoffe ich darauf, dass es sich bei den negativen Punkten nur um "Startschwierigkeiten" handelt, denn Können und somit Potenzial sind definitiv vorhanden!!


mein Fazit: 


3 von 5 Sternen

Diese und meine anderen Rezensionen sind auch zu finden bei: Google+LovelybooksWas liest du?Amazon, Goodreads und Facebook

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen